Christus ist nicht in die Welt gekommen, dass wir ihn begriffen, sondern dass wir uns an ihn klammern, dass wir uns einfach von ihm hinreißen lassen in das ungeheure Geschehen der Auferstehung.

Dietrich Bonhoeffer (1906-1945)

 

Das Herz des christlichen Glaubens ist die Auferstehung Jesu Christi von den Toten.
Weil ER auferstanden ist – hat jeder Christ die feste Zuversicht ebenfalls auferweckt zu werden.

Deshalb wollen wir Jesus Christus fest umklammern und die Geschichte seiner Auferstehung in unseren Herzen warm halten, damit unser Glaube immer wieder neu entfacht wird und unsre Herzen in Brand geraten für unseren Retter und Herrn, wie bei den Jünger in Emmaus.